ambulante

Ambulante Operation

Nachdem bei Ihnen unter Abwägung aller Möglichkeiten und nach Ausschöpfen aller nichtoperativer Möglichkeiten die Indikation zu einer operativen Behandlung gestellt wurde, prüft Ihr Operateur, ob der geplante Eingriff ambulant durchgeführt werden kann oder im Krankenhaus (kurz-)stationär durchgeführt werden muss.

Es besteht die Möglichkeit, je nach Eingriffsgröße und Lokalisation, den Eingriff in einer lokalen oder regionalen Betäubung oder in einer Vollnarkose durchführen zu lassen.

Für die Anästhesie stehen uns Narkoseteams mit ihrer langjährigen Erfahrung zur Seite und sorgen sich während der Operation ausschließlich um Ihre Sicherheit und Schmerzfreiheit.

Narkoseteam Donnerstag: Dr. P. Deissling

Narkoseteam Montag und Mittwoch: Praxisklink Dornberg,  www.praxisklinik-dornberg.de

Der Reinraumklasse 1 – Operationssaal entspricht den höchsten hygienischen Anforderungen und ist mit einer mobilen Röntgeneinheit (Bildwandler), einer Arthroskopie-Einheit und sowohl pneumatisch als auch elektrisch betriebener Motorsysteme ausgestattet. Eine Notstromversorgung gestattet dem Operateur, auch bei längerem Stromausfall die begonnene Operation sicher zu beenden. Dieses Setting gestattet uns eine Vielzahl an Operationen, die sonst in einem Krankenhaus durchgeführt werden müssen, als ambulante, d.h. stationär-ersetzende Leistungen Ihnen mit der gleichen Sicherheit und Qualität und den Vorzügen einer ambulanten Versorgung anbieten zu können.